.
Musik-Apotheke Logo
Deutsch English



Ihr Warenkorb ist leer.


Infos: Hertz-Frequenzen | Binaurale Beats

Hier finden Sie ein paar zusammengestellte Informationen zu den Herzt-Frequenzen und den Binauralen Beats


Die 432 Hertz-Frequenz:

 

Die 432 Hertz-Frequenz entspricht der heiligen Zahl der Schöpfung und damit dem Goldenen Schnitt/Prinzip, denn sie ist Teil der Goldenen PHI-Spirale. 432 Hertz ist das wahre, universale, gleichstufig temperierte Stimmsystem. Die Frequenz folgt dem Weg des geringsten Widerstands.


Man findet die Zahl 432 in unserem genetischen Code, in der Signatur unserer höchsten, emotionalen und mentalen Zustände und sie stimmt uns, als Frequenz, auf die vollkommene Klangstruktur der Schöpfung ein.


Auch die Gehirnhälften werden mit der 432 Hertz-Musik synchronisiert (schöpferische Kohärenz); sie bewirkt Heilung.
Mit der 432 Hertz-Musik wird die volle holographische Information offenbart.
Diese universale Musik hat eine harmonische Schwingung, welche Herzensliebe vermittelt und bis in die kleinsten Zellen wirkt: Sie ist die Schwingung der wahrhaften DNS-Klänge. Denn im Universum regiert nur kreative, erschaffende Kraft, eine Kraft, die Wachstum und Liebe bedeutet.

Und diese universelle Resonanz ist in der Musik zu spüren!


Die 432 Hertz-Musik ist der Herzschlag im Zustand der mitfühlenden Liebe.
Durch die 432 Hertz-Musik ist es möglich, mit dem Kosmos (der Ursubstanz) in Kontakt zu treten. Es ist die Schwingung bzw. die Musik der Galaxie, die heilige Symphonie des genetischen Codes, die Klangstruktur der Schöpfung – sie enthält die Prinzipien des Universums und des Lebens selbst.
So fördert die 432 Hertz-Musik den Zustand des klaren Bewusstseins, ist mit dem Herzrhythmus kohärent, synchronisiert damit auch die Arbeit der Organe und des Biorhythmus und geht in Resonanz mit der DNS. Diese harmonischen Musikfrequenz ermöglichen also kohärente, wohltuende Effekte auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und erzeugt gesteigerte, kreative Inspirationen.  Die Heilige Zahl 432 findet man nicht nur in der Musik, sondern ebenso in der Geschichte, der Spiritualität, der Architektur und der heiligen Geometrie.

 



Über die 528 Hertz Musik-Frequenz:


Die 528 Hertz-Frequenz wird als die Schwingung der Wunder (Miracle) und der Transformation beschrieben.


Die Transformation bezieht sich auf folgende Daten:

Die dritte Note, die 528 Hz Frequenz bezieht sich auf die Note MI auf der Tonleiter und wird auf den Ausdruck “Mi-ra gestorum” zurückgeführt, welches auf Latein “Miracle”, oder “Wunder” bedeutet.

Phänomenal ist, dass dies die genaue Frequenz ist, welche Biochemiker verwenden um unsere DNS genetisch zu reparieren wenn sie zerbrochen ist – die genetische Blaupause auf der das Leben basiert!

Stelle Dir vor, dass es möglich ist, DNS zu reparieren!

Warum sollten also unsere 97% DNS aller 12 DNS Stränge nicht wieder aktiviert werden können?


Die 528 Hertz Frequenz hat die Fähigkeit, innerlich die Tür zum inneren Raum der Stille zu führen, beschädigte DNA-Stränge in unseren Zellen zu reparieren und uns insgesamt in eine harmonische Balance zu bringen, ins Hier und Jetzt, im Einklang mit dem „Sein, dem Götllichen“.

Ebenso hat diese Frequenz die Fähigkeit, Wasser zu aktivieren und zu vitalisieren – zugleich natürlich auch in unserem Körper.

Die Heilklangfarbe dieser 528 Hertz-Frequenz entspricht der Farbe Grün (ein helles Grün) wie in der Mitte des Regenbogens und diese Farbe entspricht der Farbe unseres Herzchakras.


Von Dr. Horowitz (preisgekrönter Harvard-Forscher):

„Die LIEBE hat einen besonderen Klang und eine eigene Farbe.
Senden der richtigen Frequenz kann Herzen öffnen, zu innerem Frieden verhelfen und Heilung beschleunigen. Das ist uns bereits seit der mittelalterlichen Musik der Hildegard von Bingen bekannt.
Horowitz:  Wir kennen jetzt das Liebessignal (528 Hertz), als eine der sechs im Kern schöpferischen Frequenzen des Universums, weil die Mathematik nicht lügt. Die Geometrie der universal physischen Realität reflektiert diese Musik. Diese unabhängigen abgeleiten Ergebnisse sind empirisch bestätigt.“


Um Alphageistesblitze für eine Tiefenmeditation anzuregen, benutzt Stereokopfhörer, um die für das rechte und linke Ohr verschiedenen Frequenzen.


Interessant zu den verschiedenen Frequenzen:

„Ein System mit sechs Tönen, das im frühen Mittelalter für Kirchengesänge, z.B. die gregorianischen Gesänge, verwendet wurde, basiert auf Frequenzen, die sich als äußerst interessant herausstellten.

Denn man fand heraus, dass diese sogenannten Solfeggio-Frequenzen eine heilsame Wirkung auf Menschen haben. Das italienische Wort Solfeggio ist aus den Namen der Noten SOL und FA abgeleitet und beschreibt zudem eine Gesangsübung, die von Guido von Arezzo, einem italienischen Mönch im 11. Jahrhundert entwickelt wurde.


Warum diese ursprünglichen Frequenzen ‘verloren’ gingen (und durch andere ersetzt wurden), ist noch nicht hinreichend untersucht worden.

UT queant laxis 396 Hz – Befreiung von Schuld und Angst
REsonare fibris 417 Hz – Resonanz, Veränderungen
MIra gestorum 528 Hz – Wunder / Gesten (Zeichen)
FAmuli tuorum 639 Hz – Harmonische Beziehungen
SOLlve polluti 741 Hz – Erwachen (wörtl.: Lösung von Verunreinigung
LAbii reatum 852 Hz – Klang / Reaktion


Das MI mit der Frequenz 528 Hz, benannt nach dem Ausdruck Mira (Miracle = Wunder), ist hierbei besonders interessant und überhaupt der Grund dafür, dass jetzt die Solfeggio Frequenzfolge in ihrer Ursprungsform aus der Vergessenheit hervorgeholt wurde (Dr. Joseph Puleo und Dr. Leonard Horowitz erläuterten sie in ihrem Buch “Healing Codes for the Biological Apocalypse”).


In einer Zeit, oft fälschlich als ‘düsteres Mittelalter’ bezeichnet, ist offenbar ein sehr präzises Heilwissen praktisch angewandt worden:

528 Hz ist ‘zufällig’ diejenige Frequenz, mit welcher Wissenschaftler defekte DNA-Stränge reparieren.

Die Bezeichnung “Wunder” scheint da durchaus passend zu sein…


Weitere Beschreibungen oder andere als hier erklärte Hertz-Frequenzen finden Sie bei den jeweiligen Musikstücken erklärt.




Informationen zu den Binauralen Beats:


Unsere mit Binauralen Beats unterlegte Musik wurde absichtlich sehr dezent angelegt!

Die Binauralen Beats wirken trotzdem genauso gut, auch wenn sie nicht die harmonischen Melodien unserer Musik übertönen!


!!! Wichtig !!!

Achtung: Die Binauralen Beats bitte ausschließlich mit Kopfhörer anhören, da sie sonst nicht wirken können!



Beim Hören von binauralen Beats im niedrigen Frequenzbereich (Tabelle siehe unten) unbedingt die Augen geschlossen halten. Denn mit dem Öffnen der Augen geht die Frequenz im Gehirn automatisch in einen höheren Bereich.

  Am besten bequem hinlegen und entspannen!

Bitte gehen Sie sorgsam mit diesen Binauralen Beats um - die Binauralen Beats beeinflussen die Gehirnwellen (Gehirn) und sollten nie nebenbei oder unbewusst benutzt werden. Vielen Dank!

Am Anfang kann es in seltenen Fällen zu Nebenerscheinungen kommen wie Kopfschmerzen, brennende Augen, Verwirrung, u.a.. Das ist keineswegs gefährlich oder beängstigend, sondern liegt an der Eingewöhnung des Gehirns - manchmal braucht der Körper etwas Zeit, um sich einzupendeln.

NICHT ANWENDEN WENN SIE: Epileptiker sind - unter schwerer Migräne leiden - unter einer psychischen Erkrankung leiden & diesbezüglich Medikamente einnehmen! Bitte fragen Sie im Zweifelsfall immer Ihren Arzt!

Hören Sie sich Binaurale Beats niemals beim Bedienen von Maschinen oder beim Autofahren an!

Wir weisen deshalb (durch oben genannte Punkte) ausdrücklich darauf hin, dass Sie Binaurale Beats eigenverantwortlich anhören und uns von jeglicher Schuld bezüglich körperlicher/seelischer/geistiger Versehrtheit entbinden - das ist ebenfalls gültig, wenn Sie unsere Musik an Dritte weitergeben bzw. zum Beispiel bei Familienangehörigen einsetzen!

Gesetzlich distanzieren wir uns von "gesundheitlichfördernden" Behauptungen oder gar Heilversprechen. Deshalb weisen wir auch hier darauf hin, dass unsere Musik keine ärztlichen Verordnungen ersetzt oder dazu geeinget ist, Krankheiten aller Art zu behandeln!


Allgemeines zu den Binauralen Beats:
Schon 1837 hat der Physiker Heinrich Wilhelm Dove festgestellt, dass Töne mit verschiedenen Frequenzen Gehirnwellen auf natürliche Weise und nahezu ohne Nebenwirkungen positiv veränderbar sind. Binaurale Beats sind eine Möglichkeit, Gehirnwellen bewusst von außen zu stimulieren, um sie an einem vorher definierten Frequenzbereich anzupassen.

Wie wirken binaurale Beats?
Heinrich Wilhelm Dove wies nach, dass z.B. das Hören eines Tones mit einer Frequenz von 400 Hz auf dem linken Ohr und einer Frequenz von 410 Hz auf dem rechten Ohr einen imaginären Ton von 10 Hz im Gehirn kreiert. Die Gehirnwellen werden sich dadurch nach einiger Zeit bei einer Frequenz von circa 10 Hz einpendeln. Binaural bedeutet soviel wie “zwei Ohren haben”. Gehirnwellen Entrainment findet im Gehirn statt und bezeichnet den oben beschriebenen Prozess, bei dem das Gehirn die Differenz von zwei unterschiedlich frequentierten Tönen berechnet und sich dementsprechend auf die neue Wellenlänge und Frequenz anpasst. Ist es angepasst, beginnen die Gehirnwellen die gleiche Frequenz zu produzieren. Dadurch werden die gewünschten positiven Auswirkungen verstärkt. Diesen Effekt nennt man “Frequency Following Response” (FFR).

Man unterscheidet die 5 Binauralen Beats in folgende Eigenschaften:
Nutzen Sie die Binauralen Beats, um Gehirnwellen/Frequenzen bewusst zu steuern.
Egal, ob man sich ganz tief entspannen möchte oder sich auf höchste Art hellwach und hochkonzentriert einschwingen möchte, die Binauralen Beats machen es möglich!

Entspannen, Stress abbauen & meditieren: Binaurale Beats im Delta bis Theta Bereich sind vergleichbar mit einem warmen, entspannenden Bad am Abend. Studien haben gezeigt, dass Mediation in Verbindung mit binauralen Beats jene Bereiche im Gehirn stimulieren, die für die Ausschüttng von Glückshormonen verantwortlich sind. Daher kann man mit diesen Frequenzen besser entspannen und zur Ruhe kommen.
Um Stress abzubauen, ist eine Kombination mit den gewohnten Meditationstechniken anzuraten, um komplett abzuschalten.

Kognitive Fähigkeiten: Binaurale Beats synchronisieren die beiden Gehirnhälften, sodass man ganzheitlich & schneller "denken" / wahrnehmen kann.
Wenn man die Gehirnleistung steigern möchte, sollte man Binaurale Beats im Alpha bis Gamma Bereich wählen. Schon nach weniger als 15 Minunten wird man merken, wie sich der Verstand schärft und man deutlich konzentrierter wird.
 
Die einzelnen Binauralen Beats:
Wie oben beschrieben können binaurale Beats Gehirnwellen (beziehungsweise das Gehirn) in verschiedene Zustände versetzen.
Insgesamt gibt es Frequenzen der Gehirnwellen in fünf verschiedene Kategorien:
Delta, Theta, Alpha, Beta, Gamma - von der niedrigsten Frequenz bis zur höchsten der Reihe nach angeordnet:
(siehe auch unsere einzelnen Titel, Beschreibungen findet man dort zu jeder Frequenz bzw. zum Thema)

 Delta 0,1 bis <4 Hz - Traumloser Schlaf, Stressabbau, Regeneration & Heilung, spirituelle Verbundenheit mit allem, was ist. Delta-Gehirnwellen weisen den niedrigsten Frequenzbereich auf und werden bei Menschen in der Regel vor allem in Tiefschlafphasen gemessen. Diese Gehirnwellen führen dazu, dass sich die Zellen des Körpers regenerieren und heilen.

Theta 4 bis <8 Hz - Leichter Schlaf, REM-Phase, Träume, Entspannung, Heilung, spirituelle Verbundenheit mit allem, was ist, ein ruhiger Geist und meditative Gedanken.
Im Theta Zustand ist man in einer "Art" Trance, in der man zum Beispiel eigentlich schlafen kann, aber dennoch das gesamte Umfeld bewusst wahrnehmen kann.

Alpha 8 bis 13 Hz - Entspannung, ist wie der Zustand kurz vor und nach dem Schlaf, Erhöhte Erinnerungs- und Lernfähigkeit, regenerative Vorteile für Körper & Geist. Der Alpha-Zustand erzeugt eine Brücke zwischen Körper und Geist | Bewusstsein und Unterbewusstsein & verbindet diese auf harmonische Weise. Eigenschaften für Gesundheit & Leistungsfähigkeit: Weniger negative Emotionen, reduziert Stress, unterstützt Meditation, verbessert Kreativität & Imagination und erzeugt ein besseres Gedächtnis und schnelleren Wissensabruf.

Beta >13 bis 30 Hz - Hellwach, geistige Aktivität, Konzentration, Gute Aufnahmefähigkeit und Aufmerksamkeit. Der Beta-Zustand erzeugt rationales, logisches & fokussiertes Denken, höchste Konzentration, geistige Aktivität, gute Aufnahmefähigkeit und Aufmerksamkeit. Man wird hellwach mit dieser Frequenz. Man kann sagen, hier schwingen alle menschlichen und höheren Ebenen auf einem Level und können sogar durch das "scharfe", logische Denken ausgelöst, viele Ziele leichter materialisieren & transformieren. Denn der Beta-Zustand fokussiert die erwünschten Ziele und Wünsche auf höchster Ebene des menschlichen Denkens.

Gamma >30 Hz - Geistige Höchstleistung, Problemlösung, Verbundenheit und Glückseligkeit, erhöhte Aufmerksamkeit aller fünf Sinne, ein großes Ausmaß an Selbstdisziplin, schnelles Verstehen komplexer Zusammenhänge, geistige Höchstleistung, Problemlösung, macht hellwach & geistig fit. Man kann es sich wie ein „Upgrade des Arbeitsspeichers“ vorstellen.


© Text Petra Meier
© Titel Petra Meier
© Cover Design CDs: Petra Meier
Das Geistige Eigentum & das Urheberrecht betrifft Musik,Texte, Titel, Videos und Bilder.
Unsere Musik (© von Joseph M. Clearwater) und oben genannte Werke sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur für private Zwecke genutzt werden.

 

Musik-Apotheke © 2019         Zur mobilen Website