.
Musik-Apotheke Logo
Deutsch English



Ihr Warenkorb ist leer.


News / Newsletter

Hier finden Sie Neuigkeiten rund um die Musik-Apotheke:

Newsletter vom 15.08.2019


Zeitliche Sicherheiten sind verwundbar, aber geistige Sicherheiten sind unbezwingbar.

Was sind geistige Sicherheiten?
Sie sind jene, welche uns heil durch das Leben führen und nicht vergänglich sind. Um diese Sicherheiten zu begründen, ist Musik ein "Instrument", das wir nutzen können, um diese geistige Sicherheit zu festigen.

Musik hat eine heilende Wirkung auf allen Ebenen des menschlichen Seins.
Sie ermöglicht, sich zuerst geistig & gedanklich zu entspannen. Vor allem, wenn es harmonische Musik ist ohne Gesang und Text. Denn Text lässt uns wiederum mitdenken, und sei es auch nur unbewusst.
Wichtig zur vollkommenen Entspannung unseres andauernden Denkapparates (des "plappernden Affen im Kopf") ist gerade in unserer hektischen Zeit von größter Wichtigkeit.

Wir alle sind inzwischen eingesponnen in das übertrieben technische Leben, das uns subtil antreibt zu immer schnelleren Reaktionen, welche uns suggerieren noch besser und noch schneller zu werden.
Es treibt uns regelrecht in Hektik, die wiederrum ein aggressives Verhalten erzeugt, wenn etwas nicht schnell genug geht.
Man kann das als Beispiel daran beobachten, dass wir uns schon ärgern, wenn unser Computer einmal etwas langsamer funktioniert als sonst, oder wenn man ein bisschen länger auf etwas warten muss wie zum Beispiel beim Autofahren.
Allein diese Tatsachen sollten uns hellwach werden lassen. Unser aller Nerven sind überreizt, was man tagtäglich beobachten kann, wenn man offen dafür ist.

Es sieht sogar so aus, als würde uns durch die angesagten, neuen Techniken, wie das
G5-Netz noch mehr davon aufgezwungen zu werden. Umso mehr ist es jetzt wichtig, bei sich, in seinem innersten Sein zu bleiben, sich dort ganz gezielt und bewusst zu verankern, um diesen unerwünschten & unsichtbaren Gefahren entgegenzuwirken.
Mit Manipulationen auf unzähligen Ebenen werden wir durchgehend konfrontiert und abgelenkt, um uns von unserem eigenen Sein & unserem eigenständigen Denken abzuhalten.
Solcherlei Manipulation trifft ganz gezielt und schwerwiegend auf die gesunde Funktion unserer Zirbeldrüse zu. Doch "Gott sei Dank" wissen darum schon viele Menschen und tun bewusst etwas dafür, um dem entgegen zu wirken (mehr Infos zur Zirbeldrüse hier).

Deshalb ist ruhige und harmonische Musik eine ungeheuer positive Möglichkeit, sich selber wieder in einen gesunden Zustand zu bringen, der ganzheitliche Heilung bringt.
 
Musik ermöglicht darüber hinaus eine heilende Wirkung auf unsere Psyche & Seele.
Harmonische Musik ist wie Balsam für die Seele, die durch unseren Alltag meist vernachlässigt wird.

Durch Hektik und Stress im Alltag hört man gezwungenermaßen kaum noch auf die leise Stimme unserer Seele, welche unsere Psyche beeinflusst und somit unseren Charakter bildet.
Diese Verdrängung der inneren und wichtigsten spirituellen Stimme macht auf Dauer körperlich krank und unsere Seele verkümmert und wir fragen uns dann, warum wir uns so traurig und unzufrieden fühlen, obwohl wir eigentlich alles haben und unsere alltägliche Pflicht erfüllen.

Harmonische Musik lässt uns wieder bewusst unseren Seelenanteil spüren (...die Persönliche Seelenmusik jetzt im Angebot- siehe weiter unten).
Und das auf eine Weise, die es ermöglicht, sich weit über unser körperliches Gefühl hinausgeht. Wir wachsen wortwörtlich hinein in den Himmel zu unserem universalen, liebenden Gott-Vater, nach dem sich jedes Lebewesen sehnt, ob man es intellektuell zugeben möchte oder nicht.
 
Musik ist ein wundervolles Medium, um sich ohne Worte und geistige Anstrengung in sein ganzheitliches, göttliches Sein zu versetzen.
Sie erzählt uns von Gottes bedingungsloser Liebe zu uns allen Geschöpfen der Erde, berührt im innersten Kern unserer Seele mit zärtlicher Umarmung und lässt uns begreifen, dass wir nie, zu keiner Zeit und an keinem Ort unseres endlichen Bewusstseins alleine sind.

Und wenn die Wogen menschlicher Not über die menschliche Seele zusammenschlagen kann man in Sicherheit ruhen in dem Wissen, dass es eine innere "Bastion" gibtt, die "Zitadelle" des Geistes, die absolut uneinnehmbar ist.

Harmonische, liebevoll komponierte Musik unterstützt das "Bleiben" in der inneren "Bastion. Sie ist wertfreie, wortfreie, himmlische Schwingung und trägt uns Menschen in übermenschliche, göttliche Sphären.
Sie befreit uns von der Hast der Zeit, trägt uns in unbegrenzte Räume des Seins und lässt uns erkennen, dass wir mehr sind als wir sonst im Normalfall wahrnehmen.


 

Unsere Musik-Empfehlungen:

Ehyeh Asher Ehyeh - Ich Bin der Ich Bin | 432 Hertz
 















Wir möchten Ihnen mit dieser "Musik-Energie" eine völlig neue Erfahrung ermöglichen:

Diese wirklich wunderschöne Musik ist energetisch so hoch, hat eine so unbeschreibliche Kraft, dass sie alle Lichtkörper und den physischen Körper erhöht und auffüllt.

 

Die CD  finden Sie hier.

Hörprobe & MP3 finden Sie hier.



 


Der Paraklet | Der Tröster - Das universelle Feuer der Liebe | 528 Hertz
%%% - Die CD jetzt im Angebot!


















Der Paraklet ist das universelle Feuer selbst, das mit reinigender Liebesenergie tröstet.
Es ist gerade jetzt die Zeit, dieses unendlich liebende Element des Universums anzunehmen sich in dessen verzehrenden Feuers der Liebe zu begeben, sich reinigen und durchdringen zu lassen.
Diese Musik-Energie bewirkt genau das und unterstützt dabei, das universelle & unendliche, ja ewige Gewahrsein zu erleben.

Sie transformiert und löst jedes Muster und ist bereit, jede noch so dunkle oder feste Manifestation, sei es innen oder im Außen verschwinden zu lassen, die des Trostes bedarf.
Fülle dich auf mit der göttlichen Kraft des Trösters, des Parakleten. (...)


Die CD finden Sie hier
Die Hörprobe & MP3- Download finden Sie hier.




%%% Im Angebot: Die persönliche Seelenmusik %%%


















Die geistige Sicherheit auf einmalige Art ist eine individuelle Musikkomposition der Persönlichen Seelenmusik. Sie ist das einzigartige Medium, das in der sicheren und unzerstörbaren Verbindung zur Seele und in der alltäglichen Verwirklichung des innersten, göttlichen Potentiales, der Kraft & Macht und der allumfassenden Liebe unterstützt.

Jetzt für Sie zum Sonderpreis  - nur für kurze Zeit!

Die Persönliche Seelenmusik & Einzelheiten zum Produkt finden Sie hier





Der Christusmensch - 432 Hetz
 

















Zum Thema „Kreuzfeldplanet Erde“ folgt nun unsere Musik „Der Christusmensch“.
Aus der Beschreibung unserer "CD Kreuzfeldplanet Erde" zur Erinnerung:
 Es ist wichtig, sich in die goldene „Mitte“ des Kreuzfeldes zu begeben, denn nur dort hat man eine ständige Anbindung an das vertikale göttliche Geistfeld (Akashafeld), was bedeutet, dass man dauerhaft mit Gott, allen Menschen, den Tieren und der Natur (ein Beispiel ist Anastasia) verbunden bleibt.
Ist man in dieser „Mitte“, so steht die Waage tatsächlich waagrecht, ist ausgeglichen und in einer harmonischen Seins-Ebene (Jetzt-Zustand - Ich Bin-Zustand) und der Mensch ist tatsächlich – und erst dann – ein individueller Schöpfer und kann sich mit der vertikalen Seins-Ebene in die höchste Göttlichkeit, in das Christus-Bewusstsein erheben.
 (...) weiterlesen hier:



Die Hörprobe und den Titel als MP3 finden Sie hier.

Die CD finden Sie hier






Kreuz- & Spiegelfeld Planet Erde - 417 Hertz

















Hat man sich in der Mitte des Kreuzfeldes eingependelt (siehe Beschreibung Kreuzfeldplanet Erde), so kann man somit in seiner Mitte bleiben / leben, sich ausgewogen zwischen „Himmel und Erde“ bzw. Horizontaler und Vertikaler Linie „schwingen“, bewegen. Das alles auf geistig-seelisch und körperlicher Ebene. (...) weiter lesen hier:

Die Hörprobe und den Titel als MP3 finden Sie hier.

Die CD finden Sie hier


Die Solfeggio Frequenz 417 Hz:
Die Frequenz der Resonanz mit dem Universum, um Situationen rückgängig zu machen und Veränderungen zu erleichtern.
Die Frequenz 417 Hz ist die Frequenz der Resonanz mit dem Universum. 417 Hz stellt eine unerschöpfliche Energiequelle dar, die für einen leichteren Umgang mit Veränderungen steht und für innere Ordnung sorgt. Das ist optimal, um die Spiegelfeld-Energie auf harmonische Weise zu erleben und zu integrieren.
Das Hören dieser Frequenz setzt Energien frei, um Veränderungen herbeizuführen und überhaupt erst möglich zu machen.
Die Frequenz sorgt unterstützend dafür, dass ungewollte Situationen rückgängig gemacht und traumatische Erlebnisse überwunden und beseitigt werden können.

 

Weitere Angebote!

Schauen Sie immer wieder unter diesem Link unter unseren Angeboten nach!
►  Wir stellen laufend immer wieder wechselnde Angebote ein!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und besuchen Sie auch zwischendurch unsere
Kategorie "Angebote"!

 


Besuchen Sie unseren BLOG!


Mit vielen interessanten Themen: Zum Beispiel neu:

Buchrezension zu „Make That Change". Michael Jackson:
Botschaft und Schicksal eines spirituellen Revolutionärs
Ein Buch von Sophia Pade und Armin Risi













Auszug aus unserer Rezension von Melanie Meier:
(...) Der Spiegel unserer Zeit offenbart sich aber auch an weiteren Stellen. „Make That Change“ zehrt besonders an den Nerven, schlägt aufs Gemüt und macht tieftraurig, zeigt es doch so detailliert auf, wie ein hochsensibler Mensch (wäre er nicht hochsensibel gewesen, hätte er keine solche Musik machen können), der für Frieden, Respekt, Liebe und Gleichberechtigung eintrat, systematisch und eiskalt vernichtet wurde. Michael Jacksons Leben gleicht einer öffentlichen Kreuzigung: Alles, was der Norm widerspricht oder ihr gar in die Quere kommt, wie eben MJ mit seinem Wesen und seinem Engagement, wird auf dieser Welt zerrieben und zerstört. (...) mehr hier

 



Aus den Newsletter vom 23.07.2019:

Im Kreislauf der Liebe -
Das Erwachen des mächtigen Souverän


Das Höchste, das ICH BIN, der innere, mächtige Souverän, die LIebe ist das Ziel jeder Seele.
Zurzeit sind wir in einem enormen Wandel auf unserer Welt, der Erde unterworfen und umso mehr ist es nun wirklich notwendig, sich dessen andauernd bewusst zu sein.
Es ist fast schon ein Muss, sich in jedem Augenblick, dem gegenwärtigen Moment ständig seiner Selbst gewahr zu bleiben.

Man kann das tatsächlich und es ist ähnlich wie zum Beispiel eine körperliche Übung, die man sich aneignet hat und die auch etwas Übung und Disziplin erfordert. Wie bei Rückenschmerzen:
Man übt gerades Sitzen ein, um in Zukunft nie wieder diese Schmerzen aushalten zu müssen.
Um wieviel mehr ist bei unserem Thema im Vergleich dazu ein paar Tage Übung eine Anstrengung wert?
Wie wird man sich nun seines Selbst gewahr?
Zuerst das Erkennen der eigenen „Gott-Gegenwart“ in einem selbst. Diese Gegenwart ist rein liebend, immerwährend und ewig. Und unsere Musik unterstützt dies sehr gut, weil sie sehr tief geht und das Gefühl der unendlichen Liebe und des Selbst im Innersten schnell und auf einfache Weise erleben lässt.

Liebe ist dynamisch, kraftvoll, sie ist lebendig, frei, begeisternd, sie kann nie eingefangen werden und immer in Bewegung. Das Universum ist also ein Kreislauf der Liebe.
Der große Kreislauf der Liebe geht vom Schöpfer zu seinen Kindern und von da zum Höchsten, was auch als das ICH BIN erkannt wird.

Das ICH BIN ist in der Ewigkeit eine Einheit und diese Einheit des ICH BIN wird in der Schöpfung zu einer Vielfalt und bleibt trotzdem eine uneingeschränkte Einheit.
Das ICH BIN ist das vollständige Prinzip der Ewigkeit, des Höchsten, dessen vollkommener Ausdruck das Prinzip der Liebe ist.

Je mehr sich ein Mensch Gott, dem Höchsten durch die Liebe nähert, umso größer (höher, reiner, liebender) wird die Realität und die Wirklichkeit des Menschen.
Eine Wirklichkeit, die kaum noch viel mit der dieser systemgesteuerten Welt zu tun hat.
Es ist eine wahre Befreiung aller endlichen Realitäten von den Beschränkungen dieser unvollständigen Existenz, die wir gerade immer bewusster wahrnehmen!
 
Als Mensch reif zu werden, bedeutet für jeden von uns, in der Gegenwart zu leben und gleichzeitig die vielfachen Begrenzungen der Gegenwart zu erkennen und abzuwehren, beziehungsweise zu transformieren. Das geschieht meist ganz einfach durch liebende Akzeptanz, dass es so ist, wie es ist.
Hat man das erkannt, ist es einfach, dem den Rücken zu kehren und gehen zu lassen. Man erahnt ein Kontinuum ohne Anfang und Ende.
Und auf der Ebene enthält der Augenblick der Gegenwart die ganze Vergangenheit und die ganze Zukunft – alles ist Eins. ICH BIN bedeutet zugleich ICH WAR und ICH WERDE SEIN.
 
Wir alle befinden uns in einem Prozess des geistigen Aufstiegs zum Höchsten, dem ICH BIN, das zugleich tief im Inneren jedes Wesens wohnt und nur noch gelebt/geliebt und (an)erkannt werden sollte.
Um diese Zeiten jetzt in ihrer Qualität zu bewältigen, wäre es angebracht, sich selbst im ICH BIN zu erkennen und vom materiellen Sein hin zum Geistigen zu wenden.
Nichts ist jetzt wichtiger als das.
Es ist zugleich eine Art von Wahrnehmung, die aufzeigt, dass Frieden und Harmonie im Inneren vorherrschen muss, um nicht dem Chaos zu verfallen.
Zurzeit findet ein langsames Erwachen statt, das man auch ein Erwachen des mächtigen Souveräns nennen kann. Dieses Erwachen als mächtiger Souverän zeugt von einer liebenden und majestätischen Gegenwart (ICH BIN) der sich nun entwickelnden Seelen im Aufstieg ins Universum hin zum Höchsten Sein.
 

Unter anderem können wir die Persönliche Seelenmusik sehr empfehlen, wenn es um das eigene Selbst, dem Ich Bin, dem Erwachen in dieser Zeit geht.
Aber nicht nur in Bezug auf das geistig-seelische Erwachen, sondern auch zugleich zum Schutz des eigenen "Aura-Feldes", das jederzeit angreifbar ist.
Die eigene persönliche Seelenmusik hat Wirkung für das ganze Leben, denn sie symbolisiert den eigene Seelenquaität und läßt den Enzelnen in seiner eigenen göttlichen Ich Bin-Gegenwart vollkommen und rein - ohne äußere Störungen - eins sein.

Die Persönliche Seelenmusik ist individuell für die jeweilige "Seele" komponiert und ist gerade jetzt von größtem Wert und unbezahlbar.
Mehr dazu findet man unter diesem LINK.


















Zu diesem Thema legen wir Ihnen folgende Musik ans Herz:

Die Göttliche Spirale & die Zirbeldrüse - 852 Hertz (Rückkehr zur spirituellen Ordnung)
 

 Diese Beschreibung ist keine “normale”, sondern beinhaltet neueste Quellen der Einsicht, einer gewissen Art der Einweihung, welche, wenn richtig angewendet und ernsthaft praktiziert, äußerst überraschende Ergebnisse erzielen kann!
Ich (Petra Meier) hatte diese „Eingebung“ durch das Recherchieren und Lesen der Pistis Sophia (gnostische Schriften aus Nag Hammadi) erhalten und möchte sie nun weitergeben mit der Bitte, verantwortungsvoll damit umzugehen. Ich versuche nun, diese Erkenntnisse so einfach und kurz wie möglich zu beschreiben:

 















 

Die Zirbeldrüse sitzt in der Mitte des Kopfes. Wir besitzen eine linke und eine rechte Gehirnhälfte.
Wir sind also regelrecht zweigeteilt, die linke Gehirnhälfte ist jene, die rational, logisch, vernünftig und als die denkende, die männliche Seite beschrieben wird.
Die rechte Gehirnhälfte dagegen ist die intuitive, die fühlende, weibliche Seite, jene der „Seele“, die mit dem Herzen verbunden ist.
 
Diese rechte Gehirnhälfte kann man auch als die des Glaubens bezeichnen, die übersinnliche Wahrnehmung besitzt.
Die linke Gehirnhälfte ist somit die des Wissens, der Weisheit. Keine ist besser oder schlechter als die andere, wir brauchen beide, sie sind gleichwertig.
 
Hinweis dazu:
Pistis = Glaube, Intuition, Gefühl, Liebe
Sophia = Weisheit, Wissen.
Die Pistis Sophia wird oft als die Erde selbst gedeutet, welche „gefallen“ (ähnlich wie die gefallenen Engel) und somit in die Polarität eingetaucht ist. Dadurch sind auch wir als Teil unseres Planeten Erde dieser Polarität unterworfen, was man körperlich sowie geistig und seelisch beobachten kann.
 
Die Zirbeldrüse ist somit das „Verbindungsorgan“ dieser beiden Gehirnhälften.
 
Zurzeit wird die Zirbeldrüse – wie wir ja schon wissen – durch Umweltverschmutzung, durch verunreinigte Lebensmittel & Wasser „deaktiviert“. Es scheint, als wollte man dadurch gezielt unsere Zirbeldrüse (die Antenne zu höherem Gewahrsein) klein und kränklich, also unbrauchbar machen.
 
Zudem wurde absichtlich unsere linke Gehirnhälfte, die denkende Seite, die Rationale, die Logische – jene, die kälter ist im Ansatz, also ohne wertvolle Gefühle wie Mitgefühl, Empathie, Glaube an das Gute etc. – hervorgehoben durch Erziehung und Konditionierung (s. Framing). Sie wird meistens in unserer Gesellschaft bevorzugt. Man lehrte uns Menschen, immer mehr in der linken Gehirnhälfte zu sein, diese mehr zu nutzen als die rechte, die im Laufe der Zeit immer weiter verkümmerte.
 
Die Göttliche Spirale soll nun einen göttlichen Ausgleich schaffen und zugleich ein harmonisches Gleichgewicht herstellen:
Stellen Sie sich beim Meditieren – zu Anfang am besten mit geschlossen Augen – vor, wie von der Zirbeldrüse aus (aus der Mitte Ihres Kopfes) die Spirale von der rechten Gehirnhälfte aus (die Kraft und Energie des Glaubens) die linke Gehirnhälfte umschließt, umhüllt und ihre Qualitäten mitnimmt – wie sich beide Qualitäten verbinden zu einer Spirale, die sich rechtsdrehend und spiralförmig nach oben bewegt.
Die rechte Seite – die des Glaubens – umhüllt die linke Seite – die der Weisheit und des Wissens – und sie „bewegen“ sich beide zusammen hinaus über den Kopf nach oben. Die Weite und die Höhe können ungeahnte Ausmaße erreichen – lassen sie sich überraschen!
 
Somit vereinen sich alle 3 wichtigen Ebenen im Kopf (die beiden Gehirnhälften und die Zirbeldrüse) zu einer Einheit, die sie eigentlich schon immer bilden sollten, um einen göttlichen Zugang über alle Ebenen hinaus zum liebenden Sein (Himmelreich, lichte Sphären, Gott-Vater) zu bekommen. Nur so wird aus Yin und Yang ein Ganzes, wird aus der Trinität eine Einheit, die göttlich ist.
 
Man kann regelrecht die Schwingung spüren – sogar körperlich, wenn man es richtig macht.
Man erhält unglaublich viele „Eingebungen“, es geschehen Änderungen, die sich schnell einstellen, übt man das täglich und stetig ganz bewusst. So wird sich auch gleichzeitig die Zirbeldrüse regenerieren und ihren ursprünglichen Zustand wieder erreichen., da sie in diesen Prozess der wirbelnden Spirale eingeschlossen wird. Die Polarität vereint sich und wird ein Ganzes, wird EINS.
Der Geist erschafft Materie.
Fängt man geistig mit dieser Übung an, werden sich auch die körperlichen Organe (Gehirnhälften und Zirbeldrüse, sowie alle anderen Organe des Körpers) wieder in jenen Zustand des ursprünglichen Menschenwesens einpendeln, der er eigentlich sein sollte und schon vor langer Zeit war.
 
Die Musik in 852 Hertz bedeutet Rückkehr zur spirituellen Ordnung und unterstützt mit dieser Frequenz/Schwingung diesen Vorgang ungemein.
 

Zusammenfassung:
Vom Inneren heraus gesehen (mit geschlossenen Augen) von der rechten Gehirnhälfte aus die Linke umkreisen, sie einhüllen in die Rechte (wie eine Umarmung) und spiralförmig rechtskreisend nach oben schwingen lassen.
Es ist wichtig, dass der Glaube (die rechte Gehirnhälfte) spirituell gesehen die Weisheit (die linke Gehirnhälfte) umfasst, umhüllt und bildlich gesehen liebend umarmt.
Dadurch entsteht eine harmonische Verbindung, die auf göttlichem Urvertrauen basiert und bei dieser Anwendung von äußerster Wichtigkeit ist.

Es entsteht eine regelrechte Schwingung im Kopf, die tatsächlich körperlich zu spüren ist, und das über den Kopf hinaus (Breite und Höhe).


Die Hörprobe und den Titel als MP3 finden Sie hier.
 

© Idee, Text, Titel, Coverbildgestaltung: Copyright by Petra Meier (Weiterverwertung, auch in Auszügen, nur mit schriftlicher Genehmigung erlaubt.)

... übrigens fügt sich auch dieses Thema in die Symbolik des "Kreuzfeldplaneten Erde" perfekt ein.
Diese Themen sind zur Zeit wichtiger denn je, um eine Methode zu finden, zuerst bei sich selbst zu bleiben und sich darauhin sicher und geschützt im Sinne der wahren lichten Kräfte mit der göttlichen höchsten Ebene zu verbinden.

 




News vom 04.07.2019:
Wem oder was soll man eigentlich noch glauben können?


Das ist, finden wir, die eigentliche Frage. Schauen wir auf Anastasia - sie lebt aus sich, aus ihrer einfachen, doch göttlichen Mitte heraus und ist vollkommen eins mit der Natur. Nur wir Menschen mit unserem künstlich erschaffenem System sind unterdrückt und unterjocht durch Angst, Verwirrung und höchst raffinierter Manipulation auf allen Ebenen (mehr dazu weiter unten).
Nehmen wir uns alle ein Beispiel an Anastasia - versuchen wir doch wenigstens innerlich unseren "Garten Eden" zu erschaffen und zu leben. Das wäre schon einmal ein Anfang, den uns niemand mehr nehmen kann!

Darum haben wir eine Schutz-Musik (Schwingung/Frequenz) gegen archontische Einflüsse erschaffen - ein brisantes Thema, das nicht unterschätzt werden sollte. Doch vorher möchte ich noch aus Goethes Faust zitieren - auch er hat schon mit seinen Worten auf dieses Thema hingewiesen:
 

"Berufe nicht die wohl bekannte Schar,
Die strömend sich im Dunstkreis überbreitet,
Dem Menschen tausendfältige Gefahr,
Von allen Enden her, bereitet.
Von Norden dringt der scharfe Geisterzahn
Auf dich herbei, mit pfeilgespitzten Zungen;
Von Morgen [Osten?] ziehn, vertrocknend, sie heran
Und nähren sich von deinen Lungen;
Wenn sie der Mittag [Süden?] aus der Wüste schickt,
Die Glut auf Glut um deinen Scheitel häufen,
So bringt der West den Schwarm, der erst erquickt,
Um dich und Feld und Aue zu ersäufen.
Sie hören gern, zum Schaden froh gewandt,
Gehorchen gern, weil sie uns gern betrügen;
Sie stellen wie vom Himmel sich gesandt,
Uns lispeln englisch, wenn sie lügen."

 

* in Klammer sind unsere Anmerkungen - und das Wort "englisch" bedeutet "engelhaft" oder "engelgleich".

 


NEU mit 963 Hertz-Musik:
Kreuzfeldplanet Erde – Schutzfrequenz gegen archontische Einflüsse









 








Diese Musikfrequenz in 963 Hertz basiert auf der Schwingung der göttlichen Harmonie, was in Bezug auf archontische Einflüsse notwendig ist.

Archontische Einflüsse sind stets äußerst negativ, sie werden auch jeweils personifiziert und als „Archonten“ (Asuras, Flyer – dieser Begriff Flyer oder Flieger stammt von den Yakqui-Indianer ab).

Der Begriff „Archonten“ stammt aus alten gnostischen Schriften (siehe Pistis Sophia), in der sie genauestens beschrieben werden. Infos finden sich zahlreich im Internet, wenn man mehr darüber erfahren möchte.
Dass wir Menschen ständig manipuliert werden, um nicht zu uns selbst zu kommen, ist immer mehr wahrzunehmen und deutlich zu erkennen.

Jeder Mensch, der sich seiner selbst immer mehr bewusst wird, kann das immer klarer sehen und auf verschiedenen Ebenen wahrnehmen. Es ist tatsächlich nicht mehr anzuzweifeln, dass sehr vieles, das früher (noch gar nicht so lange her) als beständig und „gut“ erschien, sich nun als das Gegenteil dessen herausstellt. Man kann es wirklich auf allen Ebenen erkennen, wenn man aufpasst und erkennen will.

Es ist gleichzusetzen mit dem Phänomen dieser Geschichte: Die Indianer sahen die spanischen Schiffe nicht, die vor ihrer Küste ankerten, weil sie so etwas noch nie gesehen hatten. Es war nicht in ihrem Bewusstsein, in ihrer Wahrnehmung vorhanden und somit nicht da. Die Schiffe waren für sie nicht real und somit nicht zu sehen.

Uns ergeht es teilweise noch immer so. Vieles, das nun geschieht, wollen wir nicht glauben, denn es erscheint uns zu unglaublich, zu grausam und erschreckend.

Ein solches Erkennen sollte jedoch nicht Angst machen, Zweifel sähen, Zorn hervorrufen oder sonstige negativen Emotionen auslösen, sondern (genau hier ist es wichtig, im Kreuzfeldpunkt  - der gleichzeitig innerlich im Menschen existiert – das nach Innensehen, in der Mitte bleiben, das „Sich Seiner Selbst bewusst Sein“ – zu verankern) man sollte dagegen halten und souverän und mit aller positiven Macht standhalten.
 
Dazu ist zuerst das Wissen notwendig, dass wir auf einer Welt leben, die polar bzw. dual ist, dass wir zwischen zweier mächtiger Kräfte leben, die tatsächlich höchst real sind - siehe Beschreibung „Kreuzfeldplanet Erde“. Wir haben als Menschen stets und zu jeder Zeit die Wahl uns für die eine oder andere Seite zu entscheiden.

Fakt ist, dass wir zurzeit immer mehr in die Verwirrung und somit einer beabsichtigen Trennung getrieben werden. Nachrichten werden manipuliert (wir können bald nicht mehr unterscheiden, da wir auch alternative Nachrichten hören, die uns ganz andere Geschichten erzählen), dass wir Ungeheuerliches aus den sogenannten „Kirchen“ erfahren, von denen wir bis vor kurzem noch glaubten, sie seien gut und ehrlich.

Ob Politik, ob Religion, Wirtschaft, Gesundheitswesen, nirgends findet man Wahres, denn alle sind nur noch vom Profit gesteuert und es stecken Motivationen dahinter, die darüber hinaus gehen und letztendlich kaum noch zu begreifen sind.
Doch das ist beabsichtigt! Wir sollen uns ängstigen, verwirrt sein, alles anzweifeln, sodass wir jeden Halt verlieren. Denn wenn man nichts und niemandem mehr vertrauen kann, selbst nicht einmal mehr Gott, wer oder was ist dann noch sicher, was hat das Leben für einen Sinn? Was nützt es, wenn man sich abrackert und alles sinnlos erscheint?

Doch genau diese Emotionen werden künstlich erschaffen, um uns alle nicht mehr zu uns selbst finden zu lassen. Angeblich profitieren diese archontischen „Energien“ (dunkle Energiewesen) von unseren leidvollen und ängstlichen Emotionen.

Was also tun?
Ganz einfach: Bei sich selbst bleiben. In sich selbst gehen, dort verankern und versuchen, sich nicht vom künstlich erzeugten Wahn dieser Zeit anstecken zu lassen, der einen immer mehr in die Verwirrung und Trennung treibt.

Gelassenheit, Einfachheit, ja Demut, Barmherzigkeit, die Liebe, das sind die wahren Tugenden, die zwar altmodisch klingen, aber der einzig wahre Anker und die Stütze sind, die letztendlich gegen jede aufgezwungene Angstmache und Aggression von außen standhält.

Ob die archontischen Kräfte oder Energien nun da sind oder nicht, ob sie zunehmen oder nicht, das sollte uns nicht berühren können! Dagegen gibt es nur eine „Waffe“: Bei sich selbst in der Mitte zu bleiben – innerlich und nach außen hin leben, ohne hochmütig zu werden oder sich als klüger zu empfinden (denn das erzeugt wieder negative Kräfte, welche archontischem Charakter entsprechen).

Authentisch sein und bleiben – ein einfacher, gütiger und sanftmütiger Mensch sein und bleiben. Das ist der einzige und wahre Schutz und Weg.
Um das in sich zu festigen, haben wir diese Musikfrequenz erschaffen. Sie soll dabei unterstützen, die eigenen positiven Energien zu erhalten, sich nicht mehr davon ablenken oder gar verwirren oder ängstigen zu lassen.


Die Hörprobe und den Titel als MP3 finden Sie hier.

Die CD finden Sie hier

Wichtiger Hinweis:
Bitte nutzen Sie diese hochschwingende Musik gezielt und achtsam und denken Sie auch an ausreichend Erdung!

963 Hertz = Frequenz der göttlichen Harmonie


 

Kreuzfeldplanet Erde
 

 














Was ist ein Kreuzfeldplanet und warum wird unsere Erde als ein solcher bezeichnet?

Das symbolische Kreuz gleicht einer Balkenwaage, die senkrechte Linie verbindet die materielle Welt mit dem hohen spirituellen Geistfeld.
Die waagrechte Linie ist die der linearen Ebene (Zeit und Raum) und entspricht somit der polaren Welt, in der wir leben.

In der Mitte dieser beiden Linien, an jenem Punkt, wo sich die beiden Linien kreuzen, ist der Mittelpunkt, den wir als Menschen finden sollten, um ausgewogen, ganzheitlich, gesund und mit den höheren Ebenen leben zu können.

Die Erde selber befindet sich in dieser Situation und ist derzeit dabei, sich auszutarieren in eine feinere „Sphäre“ (5. Dimension). Da die Auswirkungen (Magnetfeldänderungen, Wetteränderungen, höhere Einstrahlungen auf unseren Planeten durch magnetische & spirituelle neue Einflüsse) für uns Menschen immer mehr spürbar werden, sollte man sich diesen "irdischen" Änderungen angleichen und sich ebenfalls den neuen Schwingungen der Erde anpassen.

Darum ist es wichtig, sich in die goldene „Mitte“ des Kreuzfeldes zu begeben, denn nur dort hat man eine ständige Anbindung an das göttliche Geistfeld (Akashafeld), was bedeutet, dass man dauerhaft mit Gott, allen Menschen, den Tieren und der Natur (ein Beispiel ist Anastasia) verbunden bleibt.

Ist man in dieser „Mitte“, so steht die Waage tatsächlich waagrecht, ist ausgeglichen und in einer harmonischen Seins-Ebene (Jetzt-Zustand - Ich Bin-Zustand) und der Mensch ist tatsächlich – und erst dann – ein individueller Schöpfer.

Aus der Waage gefallen sind als Beispiel Menschen, die sich als Guru oder Priester erheben (sich selbst erhöhen über andere), in ein erhöhtes Licht begeben, ohne in der Mitte zu sein, dann geht er auf die eine Seite der Waage, was einem Licht entspricht, das blendet.
Gottes Licht (das Licht aus der 5. Dimension oder der Akashaebene blendet nicht!) und die Waage kippt. Kippt diese Waage, so muss gleichzeitig auf der anderen Seite ein Ausgleich stattfinden. Das Dunkle bekommt Gewicht. So zieht also das „künstlich“ erzeugte und eigenmächtig erhöhte„Licht“ das Dunkle nach sich und der Mensch fällt aus der Mitte.
Er handelt entweder aus der dunklen oder der überhöhten lichten Seite.
Dadurch verliert man die direkte Anbindung an das göttliche Feld, an Gott, denn die ist auf den Enden der Waage auch nicht mehr spürbar, auch wenn sie überall vorhanden ist.

Die Erde war vor langer Zeit ein vedischer (vedisch = wissen) Planet (Garten Eden) und die Menschen waren alle uneingeschränkt in ihrer Mitte (vor dem Fall aus dem "Garten Eden").
Nun ist es an der Zeit (es drängt gerade zu sehr danach!), dass das verstanden wird und wir Menschen wieder „wissend“ – vedisch agieren.
Verstehen wir das nicht, wird die Erde ihren Weg dennoch gehen, egal, ob und wieviele Menschen das auch verstehen oder leben mögen.
Die derzeitige Situation auf Erden zeigt deutlich an, dass wir Menschen wirklich etwas ändern müssen.
Hiermit ist ein Weg aufgezeigt, wie das zu bewerkstelligen ist. Es ist wortwörtlich eine Gratwanderung.

Die Musik in der 741 Hertz-Frequenz unterstützt dabei, diese überlebenswichtige Mitte zu finden.
„Wie oben so unten, wie innen so außen“ – der Weg führt nicht daran vorbei, zuerst durch das eigene, innere Verstehen zu einem harmonischen Anwenden (Leben, Tun) zu finden.
Die Musik in 741 Hertz unterstützt dabei, die Mitte der Waage in sich und somit auch im materiellen Leben auf der Erde zu finden und mit ihr in Harmonie und Einklang zu leben und ihrem spirituellen Weg zu folgen - ohne sich als Individuum einerseits zu sehr zu erhöhen oder das Gegenteil zu leben. Befreiung von Scheinwerten und systemorientierten (selbst/zerstörerischen) falschen Werten ist jetzt angesagt. Mit dieser Frequenz pendelt man sich ein in ein ruhiges, harmonisches, höchst spirituelles Sein, das individuell sein darf (ohne Dogmen und systemorientieren Regeln) und sein göttliches schöpferisches Potential leben darf und soll.

741 Hertz bedeutet: Erwachen (Lösung von Verunreinigung)


Die Hörprobe und den Titel als MP3 finden Sie hier.

Die CD finden Sie hier

 



Alle Binauralen Beat-Frequenzen auf einer CD

















Fünf ausgewählte Musik-Themen für je eine Frequenz:
CD "Öffnet Dimensionsstore": Binaurale Beats in Delta, Theta, Alpha, Beta, Gamma

► 1. Delta:  Anpassung an die erhöhten Schwingungsfrequenzen (mp3 & Hörprobe)
► 2. Theta:
Beseele Deine wahre Bestimmung (mp3 & Hörprobe)
►3.  Alpha: Manifestation der kosmisch harmonischen Schwingung - 432 Hertz (mp3 & Hörprobe)
► 4. Beta: Ich transformiere (mp3 & Hörprobe)
► 5. Gamma: Öffnet Dimensionstore in 432 Hertz
(mp3 & Hörprobe)


1. Delta: Anpassung an die erhöhten Schwingungsfrequenzen

Beschreibung zum Titel:
Die Musik ermöglicht, sich der erhöhten Schwingungsfrequenzen anzupassen. Viele Veränderungen finden statt, nicht nur auf materieller Ebene. Deshalb ist es notwendig, sich auch der nicht sichtbaren - der neuen LIcht-Vibrationen, der neuen Schwingungsfrequenzen anzupassen, die uns durchströmen und deren Ausmaß wohl Wirkungen erzeugen. Diese Wirkungen sind es, die jeder auf seine Weise spürt - wehrt man sich - ob bewusst oder unbewusst - kann es zu Störungen aller Art führen. Gehen Sie mit der Musik in Ihr Innerstes und öffnen Sie Ihre Chakren, verbinden Sie sich vor allem mit der Erde - öffenen Sie Ihr Kronenchakra und lassen die Energien fliessen.

In diesem Sinne: Zitat von Morpheus (Dieter Broers) aus -Die Realitätenmacher: (...) Somit beschreibt die Quantenmechanik "Licht und Materie wie die Musik eines verborgenen nichtmateriellen Instrumentes - nämlich des Raumäthers".
Die Musik führt - ohne es mit dem Verstand zu erfassen - in diesen ätherischen Raum, in dem man eigentlich nur noch fühlen kann, dass man angekommen, richtig ist.


2. Theta: Beseele Deine wahre Bestimmung
Beschreibung zum Titel:
Der Begriff 'Inspiration' stammt vom lateinischen 'inspiratio' und bedeutet 'Beseelung', das Einhauchen von 'Spiritus', also von Leben, Seele, Geist. Er umfasst die Eingebung und Erleuchtung, den schöpferischen Einfall, steht aber auch für das Einatmen.
Inspiration ist für den Alltag deshalb so wichtig, weil wir ohne sie nicht überleben könnten. Wir hätten keine neuen Ideen, könnten gewisse Problematiken nicht lösen und wären nicht kreativ. Gerade im künstlerischen, kreativen Feld bedeutet Inspiration alles.
Inspiration ist einer der Wege, um sich bewusst mit anderen Ebenen als den Sichtbaren zu verbinden. Inspiration erfüllt innerlich, macht glücklich, schafft Hoffnung. Sie zeigt Auswege auf, fördert das eigene Potenzial und sorgt für Wohlbefinden. Man muss sie nur zulassen und sich ihr öffnen. Dieser Musik-Titel untestützt dabei, die ureigene, wahre Bestimmung zu ergründen, zu erkennen oder falls schon erkannt, zu beleben und zu energetisieren. Das führt zur ewig gestellten Frage: Warum bin ich überhaupt hier und was ist meine wahre Bestimmung für mein jetziges Leben? "Hauchen" Sie mithilfe dieser Musik die Eingebung, die Erleuchtung in Ihr Bewusstsein ein und erspüren den Weg zu Ihrer eigens wahren Bestimmung, die nur Sie allein erfüllen können.

 

Zurück
Musik-Apotheke © 2019         Zur mobilen Website